Bierdorf 2021 war ein Schritt zurück in die Normalität

Nach dem Bierdorf-Wochenende am 24. und 25. September zieht die Vorstandschaft positive Bilanz. Nicht nur was die Resonanz und die Besucheranzahl betrifft sondern auch über das Verständnis der Besucher über die geforderten Hygienemaßnahmen. Zum ersten mal seit bestehen des Bierdorfs musste das Gelände komplett mit Bauzaun abgeriegelt werden damit am Eingang der 3G Nachweis geprüft werden konnte. Die Prüfung wurde extern an die Fa KS Security vergeben die mit solchen Vorgängen bereits Erfahrung haben. Das hinzuziehen eines Security Dienst entpuppte sich als Glücksgriff und wird in den folgenden Jahren auch so bleiben.

Matze von The Jack startet immer im Imbiss wo es das leckere Germanen Steak und die leckere Germanen Curry, Rote oder Pommes gab.

Am Freitag startete unser Inventar THE JACK aus Geislingen die bereits schon 12 mal zu Gast am Viadukt waren ohne ihren Stammsänger Suni der am Montag zuvor am Fuß operiert wurde und leider nicht die erforderliche Power mitgebracht hätte.

Sein Vertreter Christian „Keule“ Haas hatte diese im Gepäck und zeigte dem Publikum das er auch in der Lage ist die Menge zu rocken. Das Publikum feierte die Songs von AC/DC in üblicher Ausgelassenheit und sang kräftig mit. Nach zwei Zugaben war das Gastspiel um 23:05 Uhr beendet und es leerte sich das Gelände

Am Pfingstwochenende 2022 peilt der SV Germania Bietigheim das 18. Bierdorf am Viadukt an. Da wird dann The Jack zum 13. mal das Bierdorf eröffnen. „Es gibt keinen Grund das zu ändern solange die Besucher von dieser Coverband begeistert sind und gerne an den Viadukt kommen“ kommentiert Oliver Häusler der die Auswahl der Bands trifft.

Für den Samstag viel in diesem Jahr die Entscheidung auf Friendly Elf die das dritte mal zu Gast am Viadukt waren. Friendly Elf steht für hochkarätiges Entertainment und Partyspaß pur! Sie begeisterten durch mitreißende Rocksongs mit einzigartiger Stimmenvielfalt und deckten eine große musikalische Bandbreite ab und verstanden es jeden Song originalgetreu und doch mit unverkennbar eigener Note zu performen. Party Rock vom Feinsten eben! Die Zuschauer, die teilweise einen weiten Weg auf sich nahmen, waren begeistert mit welcher Energie die sympathischen Musiker auf der Bühne ablieferten.

Ralf Calmbach „der Käpt`n“ mit der „Amazing Rockröhre“ Moni Stumberger
Vom Spielfeldrand auf die Bühne – Traum aller Schwiegermütter Manuel Dolpp, links Andreas Calmbach der seinen letzten Auftritt spielte

Wir danken allen Besuchern für Geduld und für gute Stimmung. Wir freuen uns sie im nächsten Jahr wieder am Viadukt begrüßen zu dürfen. Bleibt alle gesund und passt so lange auf Euch auf.

Bilder Friendly Elf von www.digitalbelichter.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.